Start |   | Leistungsangebot | Kontakt | Impressum
    Unternehmen            



Erich Börger mit seinem Sohn Lothar

Firmengeschichte

Als junger Monteur der Firma Siemens kam der in Essen geborene Firmengründer Erich Börger 1932 nach Fürstenberg / Havel.
Hier arbeitete er in der Faserstoff und in der Spinnerei AG bis zum Jahre 1945.
Im August 1937 legte er die Meisterprüfung im Elektro-Installateurhandwerk bei der Handwerkskammer Schwerin ab.

Nach Kriegsende gab es in und um Fürstenberg viel zu tun, denn elektrische Installationen und Anlagen fehlten überall. Daher gründete Erich Börger am 6. Januar 1947 seinen Elektro-Betrieb, und meldete diesen bei der Handwerkskammer in Potsdam an.
Erster Firmensitz war die Rheinsberger Straße 5 in Fürstenberg. Im Jahre 1952 erfolgte dann der Umzug der Firma in die Steinförder Straße 157.

Erich Börger bildete im Laufe seiner Tätigkeit 20 Lehrlinge aus, darunter auch Sohn Lothar, der im Februar 1976 erfolgreich seine Meisterprüfung bestand.
Im Dezember 1978 meldete Erich Börger aus Altersgründen seinen Betrieb ab. Er verstarb im September 1996.

Lothar Börger eröffnete eine eigene Firma am 1. Oktober 1976 in der Bornmühlenstraße 9 in Fürstenberg.
In den Folgejahren bildete auch Lothar zahlreiche Lehrlinge aus.
Unter ihnen auch die beiden Söhne Marco und Lars.
Im Jahre 2002 erfolgte dann der Umzug der Firma in die Gartenstraße 8.

 

 


Marco Börger

Am 29.05.1997 legte Marco die Meisterprüfung im Elektro-Installateurhandwerk bei der Handwerkskammer Ostmecklenburg-Vorpommern ab.
Die heutige Elektro-Firma mit der Bezeichnung
BÖRGER-ELEKTRO-ANLAGEN wurde am 15. Juli 1997 vom Elektromeister Marco Börger als Einzelunternehmen in der Bornmühlenstraße 9 gegründet, und bis heute geleitet.

Durchschnittlich 7 Mitarbeiter sind derzeit im Unternehmen beschäftigt, darunter auch Bruder Lars, der im Bereich Kabeltiefbau als Bauleiter tätig ist.

Somit können wir heute auf eine mehr als 60 jährige
erfolgreiche Firmengeschichte zurückblicken.


Historie    

| Ausstattung